Language
Language
Rastplätze in Deutschland
Darß-Zingster-Boddenkette und Rügen

Die Region des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft ist einer der wichtigsten Rastplätze in Mitteleuropa mit Schlafplätzen in dem flachen Bodden sowie umliegende landwirtschaftliche Flächen, die von den Kranichen zur Nahrungsaufnahme genutzt werden. Hier sind es vor allem Mais- und Getreidestoppeln sowie Neusaaten und Ablenkfütterungen, die von den Kranichen genutzt werden, um ihre Energiereserven aufzufüllen.

Diverse Beobachtungsstationen bieten in der Darß-Zingster-Boddenkette und Rügen interessierten Besuchern die Möglichkeit zur Kranichbeobachtung. Tagesaktuelle Beobachtungstipps sowie Auskunft zu den eindrucksvollen Großvögeln erhalten Sie im Kranich-Informationszentrum in Groß Mohrdorf. Von hier aus starten im Herbst auch zahlreiche Exkursionen für die jedoch eine zeitige Anmeldung erforderlich ist.

Diepholzer Moorniederung

Die Diepholzer Moorniederung stellt mit den von landwirtschaftlichen Flächen (v.a. Maisanbau) umgebenden renaturierten Mooren ein neues großes Rastgebiet in Niedersachsen dar. In milden Wintern erfolgen erste Überwinterungsversuche.

Rhin-Havelluch

Im Rhin- und Havelluch (bei Linum/Nauen) werden die größten Rastzahlen im deutschen Binnenland erreicht. Es handelt sich vor allem um Vögel aus den Ländern des östlichen europäischen Verbreitungsgebiets.

© Kranichschutz Deutschland 2017

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.