Language
Language
Aktuelle Nachrichten

Zuggeschehen im Herbst 2018

© Svenja Sammler

Dank der vielen fleißigen KranichzugmelderInnen, die bei ornito.de ihre Daten melden, kann der Kranichzug über Deutschland sehr schön grafisch dargestellt werden. Der Herbstzug 2018 verlief in drei Wellen. Vom 17.-22.10. zogen gut 50 % der Kraniche gen Süden. Ein weiterer herausragender Zugtag war der 28.10. mit nochmal rund 12 %. Die dritte Welle folgte dann vom 15.-18.11. mit zusammen etwa 15 %.

Am 2.11. ist eine kurzfristige Änderung der Zugrichtung nach Norden sichtbar (negative Darstellung). Dieser Peak geht auf eine Meldung von etwa 10.000 Kranichen zurück, die bei Landshut Richtung Nordwesten ziehend beobachtet wurden. Sehr wahrscheinlich lässt sich dieses Ereignis auf eine unmittelbare Regenfront über München zurückführen. Die Kraniche folgten nicht der Isar weiter aufwärts, sondern flogen bis zur Donau nordwärts. Ab dort kehrten sie zurück auf ihre südwestliche Zugrichtung.

Die Abbildung zeigt den Anteil ziehend gemeldeter Kraniche pro Tag in % und die Anzahl der Meldungen vom 15.09. bis 19.11.2018 über Deutschland. Positiv dargestellt sind die Datensätze der süd-, südwest-, westziehend gemeldeten Kraniche, negativ die der nord-, nordost-, ostziehend gemeldeten. Die Abbildung wurde von Svenja Sammler (Kranichzugbearbeiterin von Kranichschutz Deutschland) zusammengestellt.

Zurück

© Kranichschutz Deutschland 2017-2019

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.