Language
Language
  • Kraniche
  • Kaukasischer Graukranich (Grus grus archibaldi)
Aktuelle Nachrichten

Kaukasischer Graukranich (Grus grus archibaldi)

Es gibt weltweit wohl nur noch 90-95 Paare dieser extrem seltenen Unterart unseres Graukranichs. Im Rahmen eines Kooperationsprojektes von Kranichschutz Deutschland und der Universität in Tbilisi (INSTITUTE OF ZOOLOGY OF THE ILIA STATE UNIVERSITY) wurden die letzten 13 Paare in Georgien aufgesucht. Das armenisch-deutsch-georgisch-französisch-russisch-türkische Team war vom 06.-12.07.18 im Südwesten Georgiens unterwegs. Dabei konnten 12 Paare nachgewiesen werden. Ein Paar war nicht auffindbar. Das Feuchtgebiet war auch ausgetrocknet. Neun Jungvögel von fünf Familien erhielten einen GPS Sender, um die Raumnutzung der Kranichfamilien kennen zu lernen.

Unser Dank für die Bereitstellung der GPS Sender geht an das Max-Planck Institut für Ornithologie in Radolfzell (Prof. Martin Wikleski, Dr. Wolfgang Fiedler, Bernd Vorneweg).

Das Foto zeigt die Freilassung eines markierten Jungvogels (c) Dr. Günter Nowald, 10.07.18

Zurück

© Kranichschutz Deutschland 2017

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.